Altersvorsorge

 

Das Thema Altersvorsorge ist aktueller denn je. Aufgrund der erwarteten demographischen Entwicklung sowie steigender Lebenserwartung, kommt insbesondere der ausreichenden Altersabsicherung eine große Bedeutung zu. Die private Altersvorsorge wird im Rahmen der Riester- und Basisrente durch steuerliche Vorteile gefördert. Somit wurde ein wichtiger Schritt gegangen, um jedem die Sicherung eines angemessenen Lebensstandards nach dem Berufsleben zu ermöglichen. Jetzt gilt es, einen weiteren wichtigen Schritt zu gehen und mehr Transparenz für die Verbraucher bei den Altersvorsorgeprodukten zu schaffen.

 

 

Produktinformationsblatt für zertifizierte Altersvorsorge- und Basisrentenverträge

 

Zur Erhöhung der Vergleichbarkeit der geförderten Altersvorsorgeprodukte wurde mit dem Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz ein verpflichtendes Produktinformationsblatt eingeführt. Ab 1. Januar 2017 muss der Verbraucher durch das Informationsblatt vor Abschluss eines Vertrags informiert werden, um ihm in leicht verständlicher und standardisierter Form einen Produktvergleich zu ermöglichen.

 

Hierzu gehört insbesondere die Angabe einer Chancen-Risiko-Klasse für das entsprechende Produkt. Sie beschreibt das Verhältnis von Chancen auf eine höhere Rendite und dem Risiko, nicht die erwartete Höhe der Rendite zu erzielen.

Produktinformationsstelle Altersvorsorge

 

Die Produktinformationsstelle Altersvorsorge gGmbH (PIA) ist die neutrale Stelle, die im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen die Chancen-Risiko-Klassifizierung der geförderten Altersvorsorgeprodukte übernimmt. Zudem wird die PIA die Berechnungsmethodik für die in dem Produktinformationsblatt aufgeführten Effektivkosten vorgeben.

 

 

Aktuelles

 

Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, besuchte am Montag, den 08. August 2016 die Produktinformationsstelle Altersvorsorge (PIA) in Kaiserslautern und informierte sich vor Ort über die Arbeit der Experten. Weiterlesen